Klappentext: SOHN DER UNTERWELT

Klappentext: SOHN DER UNTERWELT

Kryos ist der unerwünschte Sohn des Gottes der Unterwelt. Um seinem tristen Dasein im Hades zu entkommen, nimmt er einen ungewöhnlichen Auftrag an. Er soll den frevelhaften König von Akora zu Fall bringen und dazu in den Körper von dessen Sohn Yamin schlüpfen. Es gibt nur ein Problem: Prinz Yamin ist verlobt!
Kryos’ aufkeimende Gefühle für Prinzessin Io machen es nicht leichter, zu verbergen, wer er wirklich ist. Auch Io verwirrt das veränderte Auftreten des Prinzen mehr, als ihr lieb ist. Schließlich hat sie bislang nach einem Weg gesucht, ihrer politisch arrangierten Ehe mit Yamin zu entgehen.
Gemeinsam kommen Kryos und Io einer Intrige gegen den Göttervater Zeus auf die Spur, die sie beide in tödliche Gefahr bringt. Und schon bald muss Kryos sich entscheiden zwischen der Liebe einer Irdischen und einem Platz im Olymp.

Spannend. Romantisch. Magisch.
Eine Götter-Fantasy im antiken Griechenland

Der Roman erscheint Ende September als E-Book bei Amazon und als Taschenbuch im gesamten Buchhandel.
Es handelt sich um einen Einzelband.

Das Cover ist da!

Das Cover ist da!

Dieses wunderschöne Gewand wird mein ›Sohn der Unterwelt‹ tragen, wenn er Ende September erscheint! Ich finde, das Cover spiegelt wunderbar die Geschichte wider – romantisch, magisch und spannend. Und auch Schlangen spielen im Buch eine Rolle, denn wir befinden uns ja mitten in der griechischen Götter- und Sagenwelt …

Titel-Geschichte

Titel-Geschichte

In den vergangenen Monaten habe ich an dieser Stelle einiges über das Schreiben meines neuen Fantasy-Projekts erzählt, das in der griechischen Antike spielen wird. Nachdem ich Titelschutz beantragt habe, wird es höchste Zeit, endlich einmal den Titel zu verraten! Der Roman wird ›Sohn der Unterwelt‹ heißen – und beginnt passenderweise mitten im Hades.
Aber noch ist etwas Geduld gefragt. Die Veröffentlichung ist für den Spätsommer 2020 geplant. Sobald der konkrete Termin feststeht, gebe ich Bescheid.

Eine Malerei sagt mehr als tausend Worte

Eine Malerei sagt mehr als tausend Worte

Dieses Foto habe ich bei meinem Besuch im Britischen Museum in London vergangenen Oktober aufgenommen – nicht ohne Grund! Das Bild befindet sich im Inneren einer Trinkschale und zeigt Hades und Persephone, das Herrscherpaar der griechischen Unterwelt.
Wenn du wissen willst, in welcher Verbindung die beiden zu meinem neuen Fantasy-Roman stehen, dann melde dich zu meinem Newsletter an und erfahre es am Freitag, dem 1. Mai!

Schreibjahr 2020

Schreibjahr 2020

Der Kalender für 2020 liegt blütenweiß und unberührt vor mir – Zeit, ein paar Ziele einzutragen! Warum nicht öffentlich? Meine Leserinnen und Leser interessiert es bestimmt, was sie dieses Jahr von mir erwarten können 🙂
Die erste Hälfte des Jahres wird meinem Romantic Fantasy Projekt gehören. Genauere Infos dazu gibt es bald an dieser Stelle, versprochen!
Danach möchte ich mich dem vierten Band meiner Regency Roses-Reihe widmen. Nach meinem Ausflug in die antike Götterwelt freue ich mich wieder auf die gediegene Welt der englischen Ballsäle. Obwohl – mit der Geschichte um Jack Parker möchte ich euch auch die nicht ganz so glanzvolle Seite Londons im 19. Jahrhundert zeigen.

Mit diesen beiden Projekten dürfte mein Schreibjahr gut ausgefüllt sein. Aber was, wenn noch ein wenig Zeit bliebe?
Mir spukt immer noch eine Weihnachtsgeschichte im Kopf herum.
Warten wir’s ab, was 2020 möglich machen wird!
Denn wenn wir nicht in diesen magischen ersten Tagen des neuen Jahres von Großem träumen dürfen, wann dann?